1 Kommentar

Axlung oder Das Geheimnis der Drachen

Es gibt sie noch, die letzten Drachen! Heimlich und nahezu unbemerkt leben sie in WälderTitel Axlungn, Meeren und auf Bergen, denn sie sind in großer Gefahr. Nur wenige Menschen schützen ihre letzten Verstecke. Als die Feuerdrachen dennoch fliehen müssen, bleiben ihre Eier zurück, die von Ersatzeltern ausgebrütet und aufgezogen werden. Nur nach und nach finden sich die Drachengeschwister wieder. Sie machen sich auf den Weg, weitere Artgenossen zu suchen und geraten dabei in das Visier eines Basilisken. Diese bösartigen Lindwürmer können ihre Jungen nur in Drachenkadavern aufziehen. Deshalb droht ihre Art auszusterben. Die letzten befinden sich in der Obhut eines Ordens, der den Glücksdrachen Axlung gefangen hält. Doch der Basilisk will mehr. Er braucht die Körper der drei Drachenkinder.

C.W. Niemeyer Verlag, ISBN 978-3-8271-9590-6, Sep. 2014, 256 Seiten, 7,95 €

1 Kommentar auf “Axlung oder Das Geheimnis der Drachen

  1. Axlung breitet die Drachenwelt vor dem Leser aus und nimmt ihn gefangen. Für mich war diese Geschichte der Beginn der Reise aus der Drachenperspektive. Erdrachen, Wasserdrachen, Lavadrachen … noch sind nicht sämtliche Arten entdeckt. Mit dem Geist in der Fantasie graben, lässt Wesen auftauchen, die unglaublich sind und Talente haben, die die Welt verändern können.

Kommentare sind geschlossen.