Drachenflüge

„Drachenflüge“

Titelbild des Buches Drachenflüge

340 Seiten, 15,90 Euro

Kalindus sah dem Ritter in die Augen und wusste, sein Leben war verwirkt. „Ich habe dich besiegt“, ächzte der Mann und setzte das scharfe Schwert über das Hauptherz des Drachen. Durch den Kampf hatte er dort seine Panzerung verloren. „Töte mich nicht! Ich werde nie wieder deine Städte heimsuchen oder Felder verwüsten. Bitte!“ Doch der Blick des Ritters blieb hart. Schon tropfte etwas grünes Blut durch Kalindus Haut, da trampelte sein Weibchen Aramada in die Höhle, fraß den Ritter mit einem Haps auf und beschwerte sich: „Kann man dich nicht einen Moment alleine lassen, ohne dass du Unfug machst? Na ja, wenigstens hast du dich ums Abendessen gekümmert!“

Drachen. Es gibt es sie wirklich, eine faszinierende Welt. 21 Kurzgeschichten laden zu faszinierenden Expeditionen ein. Spannende Lesemomente für