Drachenbau Teil 14 – Spines und cloth mache

Hurra, ich bin wieder da. Und der Drache ist schon fast fertig! (Wer ein wenig auf der drachen.hottenstein-Seite herumklickt, der hat ihn auch schon entdeckt!) Ich hatte leider keine Zeit, von meinen Fortschritten beim Drachenbau zu berichten, das hole ich nun nach. Alles was ich euch hier in Zukunft zeige, liegt schon etwas weiter zurück. Jaaa, das geht! Ich habe mir fleißig Notizen gemacht, weiter an Long gebastelt, ab und zu fotografiert und nun sollt ihr auch wieder etwas davon haben … denn schließlich soll bald ein Drache willkommen geheißen werden.

Im vorigen Teil ging es um die Gestaltung der Rückenstacheln. Ich hatte mich für den umwickelten Draht entschieden. Der sitzt nun fest und muss noch mit cloth mache umkleidet werden. Ich schneide also ein großzügig bemessendes Stück aus dem Bettlaken, tauche dieses in den weißen Kleber, drücke es leicht aus und dann über den Drahtkamm legen, so dass die Kanten auf dem Rücken aufliegen. Wie bitte?

Zum Verständniss ein Bild davon:

dsc00077

Nun bis zum nächsten Tag trocknen lassen. Das cloth mache ist nun suuuperhart und wird mit einer kleinen Nagelschere zugeschnitten. Da die Schnittkanten etwas auseinanderklafften, habe ich einen Streifen Stoff als Abdeckung darübergeklebt.

dsc00081

So und dann sind weitere Schuppen dran! Das wird euch Spaß machen!