Drachen in freier Wildbahn

Sie lesen richtig! Genau das gibt es am Pfingstwochenende in Elze. Der Autorenkreis „Wort für Wort“ bereichert das Elzer Stadtspektakel mit einem gut einstündigen Drachenspaziergang.

Entlang der Saale können die verschiedenen Drachenarten in ihren natürlichen Lebensräumen beobachtet werden.

Samstag, den 8.6.19 und Sonntag, den 9.6.19, jeweils um 15.00 Uhr können mutige Spaziergänger unter anderem feurigen Vulkandrachen, wilden Baumdrachen, einem gefährlichen Basilisken und dem Hüter des Drachenhorts begegnen. Erfahrene Guides begleiten die Besucher zu den Habitaten und sorgen für ihre Sicherheit.

Die Drachen leben sonst meist im Verborgenen und zeigen sich nur unter bestimmten Bedingungen. Mit ein wenig Glück begegnen die Spaziergänger auch der Hummelelfe Evalia, die eine schwierige Aufgabe zu erledigen hat und dringend Hilfe braucht.

Teilnehmen können alle nach vorheriger Anmeldung unter 05065 1781 bzw. 0177 334 64 25 oder am Drachenhort auf dem Rittergut in Elze. Erwachsene zahlen 3 €, Kinder bis 12 Jahre 2 €.

Der Weg ist auch mit dem Rollstuhl oder Kinderwagen zu bewältigen. Die Geschichten sprechen alle Altersgruppen an.

Bestiarium

Ergebnis unseres neuesten Projekts

Wer genau hinschaut, entdeckt sie überall – Drachen. Sie leben mitten unter uns. Trotzdem nehmen wir sie nur selten wahr. Welch ein Glück, dass es aufopferungsvolle Naturforscher wie Lodovicus Wendelstein gab, die ihr Leben der Erforschung der Drachen gewidmet haben. Ihm ist es zu verdanken, dass sie in diesem Buch – das auf seinen Forschungsberichten beruht – in Text und Bild dargestellt werden können.

Alte Arten wie die Katzendrachen, Monddrachen, Naturdrachen oder Vulkandrachen werden ergänzt durch jene Spezies, die sich an modernes Leben angepasst haben, wie der Pannenhelferdrache, der Medizindrache oder der Fufetdrache.

Man muss nur genau hinschauen – sie sind überall.

Farewell

Der Autorenkreis „Wort für Wort“ nimmt Abschied von Gudrun Menke. Gudrun hat unsere Treffen, unsere Textarbeit und die Aktivitäten viele Jahre lang bereichert. Ihr kritisch-distanzierter und gleichzeitig liebevoll-bestärkender Blick auf Leben und Schreiben inspirierte uns, ihre Beharrlichkeit hat uns beeindruckend. Wir werden sie stets in guter Erinnerung behalten.

Mittelaltermarkt Elze

Pfingsten 2019 Drachenhort auf dem Mittelaltermarkt Elze

Bestiarium der Drachen

Wir arbeiten an einem Bestiarium. Was ist das, fragt ihr euch? Die Welt der Drachen ist sehr komplex und artenreich. Deswegen haben wir die häufigsten und wichtigsten Drachenarten beschrieben, den Lebensraum, ihre Besonderheiten, Aufgaben. Sie werden auch dargestellt, soweit ihr Aussehen erforscht oder bekannt ist. Kennt ihr einen Knalldrachen oder Baumdrachen? Ein Bücherdrache oder Hausdrache ist euch bestimmt noch nie begegnet. Oder doch?

1 Kommentar

Drachenbegeisterung

Wir bereiten uns auf das historische Stadtspektakel in Elze vor. Wir nehmen mit dem Drachenhort und der Papiermacherey teil. Natürlich wollen wir mit unseren Büchern punkten, aber wir brauchen eben auch Deko. Dazu habe ich Dracheneier im Nest gebaut. Guckt mal. Wir werden auch zu einem Drachenspaziergang einladen und Mitmachaktionen anbieten.

Utas Kunstausstellung

Uta Opel hatte uns letztens zu den Besuch ihrer Kunstausstellung im Bad Gandersheimer Finanzamt eingeladen.
Ein nüchternes Gebäude. Wie Ämter leider von außen oft aussehen. Im Wartebereich dann die ersten „Kunststücke“, im Flur weitere Lichtblicke auf weißer Wand.

Sachkundig erklärte uns Uta die verschiedenen Maltechniken, verwies auf kleine Details.

Ob eine uralte Schildkröte, ein Mönch mit Engels- (oder Eulen)flügel, ein Kind spielt mit seinen Hunden, die Gemälde erzählen Geschichten.

Danke, liebe Uta.
Wir sind begeistert …

Lesung in der Salze Klinik

Eine interessierte Zuhörerschaft, Krimis am laufenden Band aus den Anthologien „Bad Salzdetfurth Kriminell und Kulinarisch“ und aus der „Tödlichen Idylle“, Wort für Wort zur Geschichte, ein netter Abend. Wir freuen uns auf den nächsten Termin zur Lesung am 29.3. 2019.

Kritzelei

Ein kleines Wortspiel mit unserem Motto.

1 Kommentar

Spannende Infos für Autorinnen und Autoren

Sandra Uschtrin, Herausgeberin der Autorenfachzeitschrift „Federwelt“ und Erfinderin der Autorenwelt-Plattform, besuchte den Autorenkreis „Wort für Wort“ in Sibbesse.

Im kleinen Kreis wurden aktuelle Projekte diskutiert. Uschtrin konnte hilfreiche Tipps zu Marketingstrategien geben und Zusammenhänge in der Verlagswelt verdeutlichen, die dabei helfen können, sich selbst und sein Buch bzw. Manuskript besser zu positionieren.

Die Gründerin des in der Buchbranche bekannten Internetportals stellte den neuen Autorenwelt-Shop vor. Dabei handelt es sich um eine Online-Buchhandlung mit einem einzigartigen Konzept: Die Autorenwelt beteiligt Autorinnen und Autoren nämlich an jedem Buch, das über den Shop gekauft wird, und zwar mit sieben Prozent vom Ladenpreis zusätzlich zu dem, was die Autoren von ihren Verlagen erhalten. Wer seinen Lesestoff bei der Autorenwelt kauft, kann seinen Lieblingsschriftstellern also etwas Gutes tun.

Dies nahmen die anwesenden Autoren erfreut zur Kenntnis und beschlossen, sich direkt anzumelden, um auch von der Idee zu profitieren.